Schulung der Kursleitenden


Schulung der Kursleitenden
Der Verein GiL befindet sich in der komfortablen Lage, über genügend motivierte Freiwillige als Leitende für seine Angebote „MuKi Deutsch-Treff“ und für die Kurse „Deutsch als Zweitsprache“ zu verfügen. Sie bringen alle bereits Kenntnisse im Vermitteln von Sprachkompetenzen mit. Damit die Leitenden für ihre Aufgaben optimal gerüstet sind, hat Marianna Kropf sie intern geschult.

Im Frühjahr 2021 fand ein erstes Einführungsmodul für die Leitenden der Kurse „Deutsch als Zweitsprache - DaZ“ statt. An vier Vormittagen wurden sie auf ihre Aufgabe vorbereitet, welche Ende April mit je zwei A1- und A2-Kursen starten konnte.

Im August 2021 fand ein zweites Einführungsmodul mit elf Personen statt. Teilgenommen haben die Leiterinnen des MuKi Deutsch-Treffs und zukünftige Kursleiterinnen der DaZ-Angebote. Im Oktober wird diese Einführung für die Leitenden des MuKi Deutsch-Treffs ergänzt durch ein von Gabriela Aeby, Sozialpädagogin, geleitetes Modul mit Schwerpunkt frühkindliche Sprachförderung.

Die interne Schulung hat zum Ziel, die Kursleitenden auf ihre Tätigkeit vorzubereiten, ihnen fachliche Grundlagen und Hilfsmittel für den Unterricht zur Verfügung zu stellen und einen Austausch während des Kurses und im Rahmen der Tätigkeit als Leitende zu fördern.
Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:
  • Bildungs- und Lehrverständnis der Leitenden, Rolle als Kursleitende
  • Wie funktioniert Lernen? Lerntypen, Lernen mit allen Sinnen
  • Personale, soziale und fachliche Kompetenzen
  • Gelingende inter- bzw. multikulturelle Kommunikation, Kommunikationsmodelle
  • Erkennung und Umgang mit Traumata
  • Gruppendynamische Aspekte
  • Unterrichtsaufbau (AVIVA-Modell)
  • Methodisch-Didaktisches: Ideenpool Einstieg/ Auflockerung, Binnendifferenzierung, Sprachvermittlung und spezifische Lehrmethoden
  • Einblick in Lehrmittel und didaktisches Hilfsmaterial